Rahe Management Consultants - Carsten Rahe - Tanja Rahe | Executive Search - Personalberatung - Personaldiagnostik - Coaching - Seminare - Pyramidale Präsentation, Pyramidale Kommunikation
Rahe Management Consultants - Carsten Rahe - Tanja Rahe | Executive Search - Personalberatung - Personaldiagnostik - Coaching - Seminare - Pyramidale Präsentation, Pyramidale Kommunikation

Wissenschaftliche Gütekriterien für Psychologische Diagnostiken

Bei der Auswahl der von uns verwendeten Diagnostiken richten wir uns nach den wissenschaftlichen Gütekriterien für psychologische Diagnostiken.

 

Die wichtigsten Gütekriterien sind:

  • Objektivität
  • Reliabilität (Zuverlässigkeit)
  • Validität (Gültigkeit)
  • Normierung
  • Testökonomie

Objektivität

Dieses Merkmal bedeutet, dass der Test, unabhängig von der durchführenden Person, immer gleich angewendet und ausgewertet und das Ergebnis immer gleich interpretiert wird. Durchführung, Auswertung und Interpretation sind fest vorgeschrieben. Das Ergebnis unterliegt somit keinen subjektiven Eindrücken, Deutungen oder Manipulationen – der gesamte Testablauf ist standardisiert.

Reliabilität

Die Reliabilität (Zuverlässigkeit) beschreibt den Grad der Genauigkeit, mit dem ein Test ein bestimmtes psychisches Merkmal misst. Dabei geht es vor allem um die formale Präzision der Messgenauigkeit. Entscheidend dabei ist, wie sehr einzelne Teile des Tests (Items) dasselbe messen (innere Konsistenz) und wie stabil der Test die Eigenschaften misst (Retest-Reliabilität). Dieses Kriterium ist erfüllt, wenn der Test bei wiederholter Durchführung dasselbe oder annähernd dasselbe Ergebnis liefert. Alle unsere Testverfahren besitzen sehr gute Kennwerte bei der Erfüllung der Reliabilität. So können wir Stabilität und Messgenauigkeit auf hohem Niveau garantieren.

Validität

Unter Validität (Gültigkeit) versteht man, dass ein Testverfahren auch tatsächlich jene Merkmale misst, welche es zu messen behauptet. Validitäten von r = 0.3 sind dabei schon als zufriedenstellend, welche über r = 0.5 bereits als sehr hoch einzustufen.

Die von uns verwendeten Testverfahren haben in der Regel eine gute bis sehr gute Validität (r = > 0.3).

 

Man unterscheidet:

 

Inhaltsvalidität

Von inhaltlicher Gültigkeit ist dann zu sprechen, wenn ein Testverfahren die Merkmale repräsentativ erfasst. Grundlage dafür sind die logischen und fachlichen Überlegungen von Experten. Die Frage nach der Inhaltsvalidität eines Tests ist dann positiv zu beantworten, wenn die einzelnen Items einen relevanten Ausschnitt aus dem Verhaltensbereich darstellen, über den eine Aussage getroffen werden soll.

 

Konstruktvalidität

Erfüllt ein Test die theoretischen Vorstellungen in Bezug auf die zu messenden Konstrukte, so kann man ihm Konstruktvalidität zusprechen. Das bedeutet, dass Schlüsse von den Ergebnissen der Testperson auf zugrunde liegende psychologische Persönlichkeitsmerkmale wie Fähigkeiten, Eigenschaften oder Charakterzüge möglich sind.

 

Kriteriumsvalidität

Ein Test weist Kriteriumsvalidität auf, wenn von den Ergebnissen einer Testperson innerhalb der Testsituation erfolgreich auf Außenkriterien, wie beispielsweise beruflichen Erfolg oder Studienerfolg, geschlossen werden kann. So liegt Kriteriumsvalidität z. B. dann vor, wenn bei einem Hochschuleignungstest die Studenten, die im Test positiv abgeschlossen haben, sich auch im Studium tatsächlich als leistungsfähig erweisen

 

Normierung

Normierung bedeutet, dass der erreichte Testwert einer Person nie losgelöst betrachtet wird, sondern immer mit einer repräsentativen Normierungsstichprobe verglichen wird. Diese besteht aus Personen, die der getesteten Person bezüglich Alter und Geschlecht ähnlich sind.

Testökonomie

Ein Test erfüllt das Kriterium der Ökonomie, wenn er gemessen an den Auswertungs-, Interpretations- und Aussagemöglichkeiten relativ günstig und die Zeit der Bearbeitung gering ist (geringe Opportunitätskosten).

 

Unsere Testverfahren sind in der Regel am PC zu bearbeiten und benötigen bei der Bearbeitung je nach Test i.d.R. zwischen 15 und 45 min. Gemessen an den Kosten, die bei Fehleinstellungen enstehen (Einarbeitungs-, Umzugs-, Minderleistungs-, Beratungs-, Anzeigen-, Gerichts- und Abfindungskosten), sind die Kosten für valide Diagnostiken marginal, zumal sie bei unseren Searches ohnehin beinhaltet sind.

 

Kontakt

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns in Recklinghausen unter:

Telefon: +49 2361 943 379-0

Schreiben Sie uns auch gerne eine E-Mail oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.

Bürozeiten

Mo. - Do.: 09:00 - 17:30
Fr.: 09:00 - 16:00

Kooperationspartner